FCH Gruppe AG Logo

FCHProduktsuche

In wenigen Schritten zu unseren Produkten:

☎ Jetzt anrufen: +49 6221 99898 - 0
✉ Oder per Mail: info@fc-heidelberg.de

Reporting / Meldewesen

Daten sind der Treibstoff des 21. Jahrhunderts und sowohl für die Aufsicht als auch für die Institute ein wesentlicher Bestandteil für die Überwachung und Steuerung möglicher Ertragspotenziale und Bankrisiken. Insbesondere die laufende Sicherstellung der Datenqualität/-konsistenz/-verfügbarkeit (z. B. bei Datenlieferung durch externe Dritte wie Rechenzentren oder Fondsgesellschaften) und der Datensicherheit (z. B. rollenbasierte Zugriffsberechtigungen) gewinnen weiter an Bedeutung.

Ein zeitnahes, empfängerorientiertes Risikoreporting mit Handlungsempfehlungen stellt nach wie vor ein unverzichtbares Steuerungsinstrument für die Geschäftsleitung (und das Aufsichtsorgan) dar und bleibt somit weiterhin im Blickfeld der Aufsicht. Insbesondere die Grundsätze einer effektiven Risikodatenaggregation und Risikoberichterstattung aus BCBS 239 sowie die daraus abgeleiteten, verschärften MaRisk und die bankenaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) tragen dieser Entwicklung Rechnung und werden von ausgewählte Referenten aus der Aufsicht erläutert.

Daneben hat die Bankenaufsicht in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an neuen verschärften Meldevorschriften (z. B. FinaRisikoV) erlassen, um ihren permanenten „Datenhunger“ zu stillen. So müssen die Institute zuverlässige Plan-, Steuerungs- und Risikodaten liefern, so dass sich die Aufsicht ein Bild über die aktuelle Ertrags- und Risikolage der einzelnen Kreditinstitute verschaffen kann (Risikomonitoring). Dadurch hat sich das Aufsichts-Reporting bzw. Meldewesen zu einem wichtigen Bestandteil für die Ermittlung der Risikoprofilnoten und letztendlich zur Bemessung der SREP-Kapitalzuschläge heraus kristallisiert. Ausgewählte Fachseminare zu FinaRisikoV, COREP, FINREP und AnaCredit helfen Ihnen bei Bewältigung der erweiterten Meldeanforderungen.

Inzwischen liegt eine bedeutsame Herausforderung für Risikocontrolling, Rechnungs- und Meldewesen in der zeitnahen und konsistenten Verknüpfung der beiden Reporting-Kreisläufe. Sobald es den Instituten gelingt, die zu meldenden Daten auch für ihre Steuerung einzusetzen, werden sowohl wertvolle Synergieeffekte als auch ein besseres Verständnis für die Sichtweise der Aufsicht erzielt.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung der Vielzahl an regulatorischen (Neu-)Regelungen, Ausgestaltung der internen Meldewesen-Prozesse sowie dem damit verbundenen Auf- bzw. Ausbau eines wirksamen Meldewesen-IKS auf Basis aktueller Veranstaltungen, bedarfsgerechter Inhouse-Seminare und Consulting-Dienstleistungen.

In diesem Sinne herzliche Grüße!

Frank Sator

Geschäftsführer & Bereichsleiter Controlling
Finanz Colloquium Heidelberg GmbH

Neueste Beiträge

Business
Konferenz
Businesspeople
Artificial Intelligenz

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Mit einem Klick auf OK erlauben Sie uns die Nutzungsanalyse.Ausblenden