Die 12. Hamburger Bankenaufsicht-Tage 2019: Aufsichtsrecht, Regulatorik, Henssler & strahlend grauer Himmel

Eine Premiumveranstaltung für Geschäftsleitung, Risikomanagement, MaRisk-Compliance, Grundsatzabteilungen und Interne Revision aus der Kreditwirtschaft, die ein kompaktes aufsichtsrechtliches Update suchen.

Heidi Bois, Redaktionsmitglied DigiPraktiker und Leiterin Vertrieb FCH Gruppe

Am 04.–05.11.2019 war es wieder soweit! Bereits zum 12. Mal fanden die Hamburger Bankenaufsicht-Tage statt. Die Tagung hat sich inzwischen als eine DER Netzwerkveranstaltungen etabliert. Alljährlich kommen hier Fach- und Führungskräfte in familiärer Atmosphäre zum Netzwerken zusammen. Hier entwickelt sich immer wie von selbst diese ganz eigene Dynamik, die Menschen miteinander gute Gespräche führen lässt. Unsere Teilnehmer sind mit offenen Augen und offenem Mindset in den Austausch gegangen, haben angeregte Diskussionen geführt, neue Partnerschaften geknüpft und vielleicht die ein oder andere Weiche für die Zukunft gelegt.

Topaktuelle Informationen aus erster Hand

Fast 200 Teilnehmer nutzten an anderthalb Tagen bei allerbester Atmosphäre die Möglichkeit, sich bei unserer Premium-Tagung für das ungemein dynamische Aufsichtsrecht wieder über aktuelle und zum Teil brisante Themen zu informieren.

Birgit Höpfner, stv. Abteilungsleiterin BA 1, „Koordinierung und Aufsicht über Auslandsbanken“, machte das Opening mit ihrem Vortrag „Proportionalität in Bankenaufsicht und Bankenregulierung – Wieviel Komplexität vertragen Institute und Aufseher?“ Sie lieferte einige Punkte, bei denen man ansetzen könnte – vielleicht ganz neue Wege gehen –, z. B. Stichwort Small Banking Box? Sie schloss mit dem Fazit: „Die schlechte Nachricht: Wir können diese Entscheidungen nicht mehr allein treffen. Die gute Nachricht: Wir können immer noch etwas anstoßen und es gibt vielleicht schon den einen oder anderen Silberstreif am Horizont…“

Bernd Rummel, Principal Policy Expert Prudential Regulation and Supervisory Policy EBA – European Banking Authority, und Dr. Michael Schiwietz, Direktor Interne Revision Bayerische Landesbank, berichteten im Anschluss über neue Anforderungen an die Interne #Governance für alle Institute und gaben den Teilnehmern zahlreiche Praxistipps mit auf den Weg.

SEMINARTIPPS

FCH Innovation Days 2020, 15.–16.06.2020, Berlin.

13. Hamburger Bankenaufsicht-Tage, 04.–05.11.2020, Hamburg.

 

Frank Pierschel, Leiter Referat Internationales – Bankenaufsicht BaFin, referierte über das Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken. Die BaFin wird Nachhaltigkeit in den risikobasierten Aufsichtsansatz einbeziehen und vermutlich noch 2019 das vorgenannte Merkblatt veröffentlichen.

Das Thema „Digitale Transformation gestalten“ durfte auf den 12. Hamburger Bankenaufsicht-Tagen natürlich nicht fehlen! Stefan Unterlandstättner, Vorstandsvorsitzender der DKB, nahm uns mit in das Spannungsfeld zwischen Innovation und Regulatorik und beendete damit den ersten Vortragstag. Einer seiner Ratschläge: Regelmäßiges Kundenfeedback und kontinuierliches Monitoring des Markts und der Medien in die Produkt- und Prozessentwicklung mit einfließen lassen. Die frühe Einbindung des Kunden in den Entwicklungsprozess spart auf lange Sicht Zeit, Geld & Ressourcen.

Jürgen Büschelberger, Bundesbankdirektor Regionalbereichsleiter Banken und Finanzaufsicht Deutsche Bundesbank, und Prof. Dr. Dirk Heithecker, Fachbereich Quantitative Methoden und Corporate Finance Hochschule Hannover, eröffneten den zweiten Tag mit ihrem anspruchsvollen Vortrag „Wesentliche Stellschrauben der institutsindividuellen Risikoprofilnote im SREP“.

BUCHTIPP

Zeranski (Hrsg.), Fit & Proper-Praxisleitfaden, 2019.

 

 

Sandy Holsten, Fachprüferin Referat Bankgeschäftliche Prüfungen Deutsche Bundesbank, und Marko Mohrenz, stv. Bereichsleiter Interne Revision Vereinigte Volksbank Münster eG, berichteten im Anschluss über erste Prüfungserfahrungen von Geschäftsmodell- und Ertragsanalyse, die im Fokus der Aufsicht stehen.

Den Abschluss machte Jens Obermöller, Leiter Grundsatzreferat Cybersicherheit in der Digitalisierung und Regulierung Zahlungsverkehr Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, mit dem aufschlussreichen Vortrag „Cyber-Angriffe: Risiken für Banken, Erwartungen und Schwerpunkte der Aufsicht“.

Gaumenfreuden und Augenschmaus: Netzwerken in entspannter Atmosphäre in Hensslers Küche

Die wie immer ganz hervorragende Stimmung war nicht zuletzt zurückzuführen auf die besonderen Rahmenbedingungen – angefangen vom Viersternehotel „Empire Riverside“, einem Lunch „with a view“ in der 20up Bar in schwindelerregender Höhe mit traumhaftem Ausblick über den Hafen von Hamburg bis hin zum absoluten Knaller-Abendprogramm: einer Kitchenparty in Hensslers Küche. Der TV-Koch war persönlich vor Ort und stand nicht nur gemeinsam mit seinem supernetten Team komplett entspannt am Herd, sondern stand auch geduldig für Selfies und Autogramme parat. Neben einer Sushibar, die den ganzen Abend über immer wieder frisch bestückt wurde, gab es insgesamt acht unglaublich leckere Gänge, die mit Ahs und Ohs verspeist wurden (leckerster Thunfisch, den wir jemals gegessen haben). Hier konnten sich alle beim genussvollen Schlemmen in entspannter Atmosphäre austauschen und so das kulinarische und geschäftliche Netzwerk erweitern.

Und weil es so schön war, schon heute das Versprechen: Die 13. Hamburger Bankenaufsicht-Tage werden am 04.–05.11.2020 kommen. Holen Sie sich Ihr Ticket!

Ein Dank gilt den Ausstellern und Sponsoren der 12. Hamburger Bankenaufsichts-Tage, unter denen sich wie immer namhafte Anbieter aus dem Bankensektor befanden. Sie wollen als Sponsor bzw. Aussteller dabei sein? Bitte trauen Sie sich, uns anzusprechen: heidi.bois@fc-heidelberg.de Sichern Sie sich den Frühbucher-Rabatt!

Aber jetzt genug der Worte. Hier ein bisschen Fotomaterial zum Einrahmen! Eindrücke in Bewegtbild, eingefangen von unseren FCH Studios, sowie Interviews mit unseren Referenten zu aktuellen Themen folgen in Kürze. 😉

PRAXISTIPPS

  • Nutzen Sie die Tagung, um anschließend wertvolle Impulse in die Bank zu geben, um frühzeitig Prozessschwächen und Prüfungsrisiken auszuloten.
  • Behalten Sie Dank der hochkarätigen Vorträge von BaFin und Bundesbank (aus Lfd. Aufsicht und Prüfungsbereich) im Zusammenspiel mit Bankpraktikern den schon nicht einfachen Überblick über wesentliche praxisrelevante Neuerungen.

Beitragsnummer: 87461


0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.