FCH Gruppe AG Logo

FCHProduktsuche

In wenigen Schritten zu unseren Produkten:

☎ Jetzt anrufen: +49 6221 99898 - 0
✉ Oder per Mail: info@fc-heidelberg.de

DigiPraktiker

Digitalisierung in Banking & Finance

Unsere Beiträge aus dem Inhaltsverzeichnis

Welche Rolle spielt der Faktor “Mensch” in Zeiten exponentiellen technologischen Fortschritts?

Die einzige Konstante in der Geschichte war, ist und bleibt der Wandel. Die Erfindung des Buchdrucks im Jahre 1450 durch Gutenberg war ein Meilenstein auf dem Zeitstrahl der Entwicklung der Menschheit. Heute nehmen wir diese – in damaligen Zeiten durchaus als Innovation geltende Erfindung – zwar noch würdigend zur Kenntnis, aber leben längst und wie selbstverständlich umgeben von Smartphones und Cloud-Anwendungen, in denen wir die privatesten Informationen speichern und von überall auf der Welt abrufen können.

Zum Beitrag…


Finastra International in Deutschland: Rahmenbedingungen für den Cloud-Einsatz bei Banken

Viele Finanzinstitute wagen sich hierzulande erst nach und nach an das Thema Cloud heran, während die internationale Konkurrenz sowie Fintechs bereits von den Vorteilen profitieren. Grund für die Zurückhaltung im deutschen Bankensektor sind zum einen technische Bedenken: Vielen Verantwortlichen ist nicht klar, wie insbesondere Kernbankensysteme ohne Unterbrechung laufender Prozesse in die „Wolke“ migriert werden sollen. Zum anderen lassen auch Unsicherheiten bezüglich der regulatorischen Anforderungen die Banken zögern.

Zum Beitrag…


Digitalisierung des Wertpapierhandels

Banken, auch Direktbanken, sehen sich mit einem veränderten Kundenverhalten konfrontiert: Der Verbraucher nutzt Bankdienstleistungen zunehmend mobil. Banking muss einfach, schnell und sicher sein – und Produkte und Services möglichst jederzeit und überall nutzbar. Das Smartphone wird immer mehr zur Hausbank. Doch während sich im Zahlungsverkehr in den letzten Jahren technologisch viel getan hat (schon allein aufgrund der PSD2), scheint im Wertpapierhandel kaum Bewegung zu sein.

Zum Beitrag…


Editorial

Der DigiPraktiker ist tot – lang lebe der DigiPraktiker!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ab sofort hält der DigiPraktiker, was sein Name verspricht: Nach 15 Ausgaben mit fast 50 Beiträgen haben wir uns dazu entschieden, ihn nicht mehr als gedruckte Beilage des BankPraktiker anzubieten, sondern cool, hip und vor allem klimaneutral zukünftig nur noch online.

Seit unserer ersten Ausgabe im Frühjahr 2018 fordert die Digitalisierung den Finanzinstituten nach wie vor Einiges ab. Nicht nur, dass zum Teil veraltete IT-Systeme in den Griff bekommen werden müssen und für die Filialwelt eine neue Rolle gefunden werden muss.  Die seit Jahresbeginn 2018 geltende Richtlinie PSD2 zwingt Ihre Häuser auch dazu, Kundendaten an Drittanbieter kostenfrei herauszugeben. Und nicht nur wegen Blockchain wird immer wieder die Frage in den Raum gestellt, ob Banken insgesamt nicht bald komplett überflüssig sind.

Die Welt dreht sich weiter. Den Großteil der Kunden zieht es nicht mehr in die Filialen, so dass das digitale Angebot weiter ausgebaut werden muss, um den Kunden nicht zu verlieren. Für die Kunden, die für eine Beratung noch persönlich in der Bank erscheinen, muss das Filialkonzept modernisiert werden. Viele Filialen müssen dabei geschlossen werden, weil sie sich einfach nicht mehr rechnen, was wiederum zur Folge hat, dass der wichtigste Vertriebskanal der Vor-Ort-Banken geschwächt wird, der bislang DAS Alleinstellungsmerkmal gegenüber Online-Banken war.

Die Aufgaben, die Ihre Häuser derzeit zu stemmen haben, bleiben immens groß. Wichtig ist dabei aus meiner Sicht, sich vor allem im Sinne der Kunden auch als Kooperationspartner für die neuen Wettbewerber wie Fintechs anzubieten. Wir werden im DigiPraktiker weiter darüber berichten, was sich in der neuen Bankenwelt tut!

Um die spannenden Beiträge über zukunftsträchtige Themen zu Innovationen und Digitalisierung lesen zu können, werden Sie einfach FCH MeinABO-Leser. Für gerade einmal 199,- € zzgl. MwSt. im Jahr können Sie und weitere vier Kollegen aus Ihrem Institut dann SÄMTLICHE Beiträge ALLER FCH-Fachzeitschriften online lesen (derzeit BankPraktiker, DigiPraktiker, ForderungsPraktiker, RevisionsPraktiker, CompRechtsPraktiker, PrivateFinancePraktiker).

Lesen Sie die für Sie interessanten Beiträge, wann immer Sie wollen und wo immer Sie wollen. Weitere Infos finden Sie unter https://www.fc-heidelberg.de/produkt/meinabo-jaehrlich/

Herzliche Grüße und viel Spaß beim Lesen unserer ersten reinen Online-Ausgabe des DigiPraktiker, Ihre

Alle Beiträge

Neue Aufgaben der IT-Revision durch die Digitalisierung

/
Michaela Duda, Revisorin, Schwerpunkt IT, Berliner Sparkasse Kerstin Klimek, Revisorin, Schwerpunkt IT, Berliner Sparkasse Stefanie Majunke, Prüfungsleiterin, Schwerpunkt IT, Berliner Sparkasse

Der perfekte Match

/
Julia Droege-Knaup, Pressesprecherin, Frankfurter Sparkasse

Das digitale Ökosystem im Corporate Banking

/
Martijn Hohmann, Geschäftsführer, Five Degrees

Künstliche Intelligenz in der IT-Security

/
Michael Frühauf, Student, FOM Hochschule für Oekonomie & Management Frankfurt am Main, Dr. Patrick Hedfeld, Prof. Dr. Bernd Ulmann

Künstliche Intelligenz – Fluch und Segen zugleich

/
Talena Wahl, Bankenaufseherin, Deutsche Bundesbank (Dieser Beitrag gibt die eigene Meinung der Autorin wieder und stellt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Deutschen Bundesbank dar.)

Künstliche Intelligenz in der Finanzbranche

/
Jochen Werne, Direktor Business Development, Product Management, Treasury und Payment Services bei der Bankhaus August Lenz & Co. AG

Besonderheiten bei der Konzernausgründung als Joint Venture

/
Robert Wassmer, Geschäftsführer der komuno GmbH, einem Joint Venture der Helaba Digital sowie Lucht Probst Associates

Alles 0 und 1 – das ist Deins! Ein Weckruf für Firmenkundenleiter

/
Carsten Menzel – Prokurist, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung, Bereichsdirektor Firmenkundenbank – VR-Bank Westmünsterland eG[1]

Neukundengewinnung mit Open Banking

/
Andreas von Hirschhausen, Sr. Manager New Business and Accounts, Fincite GmbH

VR Bank Südpfalz setzt auf digital-persönliches Banking

/
Ralf Horder, Mitarbeiter Unternehmenskommunikation, VR Bank Südpfalz eG

Praxistipps für Banken beim Aufbau & Modernisieren ihres KSC/KDC

/
Joana Ulrich, Leitung KundenDialogCenter (KDC) VOBA@ON, Führung & Entwicklung des KDC, Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG

In Zwei-Wochen-Sprints zum strategischen Schlüsselprodukt

/
Oliver Hoffmann, Abteilungsleiter Mobile Banking und Services der TARGOBANK AG

Unser Herausgebergremium besteht aus folgenden Mitgliedern

Jens Obermöller

Jens Obermöller

Leiter Grundsatzreferat Cybersicherheit in der Digitalisierung und Regulierung Zahlungsverkehr bei der BaFin
Markus Dauber

Markus Dauber

Vorstandsvorsitzender, Volksbank in der Ortenau eG
Gregor Puchalla

Gregor Puchalla

Gründer und Geschäftsführer, FinTechCube GmbH
Dr. Gerhard Kebbel

Dr. Gerhard Kebbel

Bereichsleiter Strategieprojekt Digitalisierung, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen
Dr. Florian Haagen

Dr. Florian Haagen

Gründer und Geschäftsführer, finAPI GmbH
Prof. Dr. Ulrich Hermann

Prof. Dr. Ulrich Hermann

Mitglied des Vorstands und Chief Digital Officer, Heidelberger Druckmaschinen AG sowie Honorarprofessor für den Bereich Digitalisierung, Allensbach Hochschule
Dr. Markus Held

Dr. Markus Held

Referatsleiter, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
Frank Dehnke

Frank Dehnke

Vorsitzender des Vorstands, Stadtsparkasse Remscheid
Patrick Heil

Patrick Heil

Mitglied des Vorstandes, Volksbank Breisgau Nord eG
Dr. Patrick Hedfeld

Dr. Patrick Hedfeld

Senior Project Manager, IT, Deutsche Leasing Gruppe & FOM Hochschuldozent

Redaktionsteam

Sascha Sychov

Sascha Sychov

Bereichsleiter Digitalisierung & IT
Heidi Bois

Heidi Bois

Leiterin Vertrieb der FCH Gruppe AG

FCH meinABO

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Mit einem Klick auf OK erlauben Sie uns die Nutzungsanalyse.Ausblenden