ForderungsPraktiker

In dieser Ausgabe finden Sie die nachfolgenden Beiträge

Durch Anklicken des Beitrages erhalten Sie eine kurze Inhaltsangabe

Kundenbilanzen zielsicher verstehen und interpretieren
Die strukturierte Jahresabschlussanalyse ist unverändert ein Kernelement der Risikoidentifizierung in der Unternehmensfinanzierung. Durch eine institutseinheitliche Anwendung und Implementierung können operationale Risiken begrenzt und zugleich effizientere Kreditprozesse etabliert werden.

Zum Beitrag…

Abgrenzung von Verbraucher und Unternehmer
Ob eine Person beim Abschluss eines Vertrags als Verbraucher oder als Unternehmer handelt, ist in rechtlicher Hinsicht von zentraler Bedeutung, da im ersten Fall diverse Verbraucherschutzvorschriften greifen, im zweiten Fall nicht oder nur eingeschränkt, wie die AGB-Kontrolle, § 310 BGB. In diesem Beitrag wird aufgrund der Praxisrelevanz insbesondere untersucht, wann bei Darlehensaufnahme von gewerblichem Handeln auszugehen ist und daher die Vorgaben des Verbraucherdarlehensrechts nicht zur Anwendung kommen.

Zum Beitrag…

Unterschiede interner und externer Ratings
Ratings von Staaten, Unternehmen und Privatpersonen sind vor allem im Zusammenhang mit der Subprime- und Finanzmarktkrise pauschal in ein negatives Licht gerückt worden. Dabei können Ratings nur schwer miteinander verglichen werden und bieten, konstruktiv und positiv genutzt, große Chancen für Unternehmen bei der aktiven Gestaltung ihrer Zukunft, da sie Unternehmen in ihrer gesamten betriebswirtschaftlichen Breite beurteilen.

Zum Beitrag…

Der Sicherheitenvertrag bei Überbrückungs- und Sanierungskredit
Ist Liquidität in der Unternehmenskrise notwendig, können von der Bank je nach den Anforderungen des Einzelfalls kurzfristige Überbrückungskredite oder langfristige Sanierungskredite gewährt werden. In dieser Konstellation stellt sich häufig für die kreditgewährenden Banken dann auch die Frage, können die Kreditsicherheiten für diese Finanzierungen rechts- und anfechtungssicher gestellt werden. Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich dieser Beitrag.

Zum Beitrag…

Flexible Abrechnung
Eine Pay-per-Use-Abrechnung schont die Liquidität von Leasingnehmern. Allerdings steigen damit die Risiken im Finanzinstitut.

Zum Beitrag…

Aufklärungspflichten bei Kreditvergabe: Aktuelle BGH-Entscheidungen
Nach dem – eher theoretischen – Grundsatz bestehen für die Bank bei einer bloßen Kreditvergabe keine allgemeinen Aufklärungspflichten. In der Praxis sind jedoch die Ausnahmen zahlreich. Die Fallgruppen der Ausnahmetatbestände sowie der stillschweigende Abschluss eines Beratungsvertrages führen zu umfangreichen Aufklärungspflichten und werden in diesem Beitrag mit aktuellen Beispielen aus BGH-Entscheidungen komprimiert dargestellt.

Zum Beitrag…

Der Privatverkauf einer Immobilie
Was ist beim Privatverkauf einer Immobilie zu beachten, wo liegen die Fallstricke, wie wird die Erwerberfinanzierung vor Umschreibung des Eigentums mit Schutzwirkung für den Veräußerer sichergestellt und was ist beim wirtschaftlichen Übergang zu beachten? Eine rechtliche und praktische Checkliste.

Zum Beitrag…


Mit freundlicher Unterstützung von:

ForderungsPraktiker ist die seit November 2009 zweimonatlich erscheinende Schwesterzeitschrift des BankPraktiker. Gerichtet an Fach- und Führungskräfte der Sanierungs-, Verwertungs-, Abwicklungs- und Inkassoabteilungen der Kreditinstitute informiert er praxisnah über alle Phasen des erhöhten Kreditrisikos von Restrukturierung, Sicherheitenbe- und -verwertung bis hin zur Beitreibung von Forderungen. Neben den von Praktikern mit wertvollen Tipps versehenen Artikeln, finden Sie zahlreiche Meldungen über aktuelle Themen aus Wirtschaft, Kreditgewerbe und Rechtsprechung sowie interessante Besprechungen der für die Zielgruppe beachtenswerten Fachpublikationen.

Bestellen Sie den ForderungsPraktiker als

Jahresabonnement

ForderungsPraktiker (Inkl. InsoPraktiker)

Preis Jahresabonnement Inland:
€ 141,75 zzgl. MwSt. und € 10,20 Versand zzgl. MwSt.

Der ForderungsPraktiker erscheint sechs Mal jährlich.

Eine Abonnementkündigung nur mit Frist von 4 Wochen vor Ende des Bezugszeitraums möglich.

Einzelheft

ForderungsPraktiker (Inkl. InsoPraktiker)

Der Preis für ein Einzelheft beträgt:
€ 26,25 zzgl. MwSt. und € 1,70 Versand zzgl. MwSt.

Probeheft

ForderungsPraktiker (Inkl. InsoPraktiker)

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich die aktuelle Ausgabe des ForderungsPraktiker zur Probe.

FCH meinABO

Unbegrenzt und digital lesen: Sämtliche Beiträge aus allen FCH Fachzeitschriften.

FCH meinABO – Beiträge

Heidi Bois

Heidi Bois

Leiterin Vertrieb FCH Gruppe