ForderungsPraktiker

Der ForderungsPraktiker enthält den InsoPraktiker als Einleger

In dieser Ausgabe finden Sie die nachfolgenden Beiträge Durch Anklicken des Beitrages erhalten Sie eine kurze Inhaltsangabe

Wird aus der Diesel- auch eine Bankenkrise?
Auch im Frühjahr 2018 beschäftigt die immerhin schon fast zwei Jahre anhaltende Dieselkrise um die Automobilindustrie Gesellschaft und Politik. Dabei braut sich auch für die Kreditwirtschaft ein Unwetter zusammen.
Verluste durch mangelnde Prävention
Auch wenn die wirtschaftliche Entwicklung positiv ist und die Forderungsverluste tendenziell sinken, müssen Unternehmen in Deutschland eine Forderungssumme von knapp 100 Mrd. € als uneinbringlich abschreiben. 19% der Entscheider verzichten dabei auf präventive Maßnahmen, um dieses Risiko einzudämmen. Ein erschreckendes Ergebnis des European Payment Report 2018 von Intrum.
Einmalentgelte bei Avalkreditverträgen
Bislang hatte der Bundesgerichtshof (BGH) lediglich Entscheidungen über die (Un-)Zulässigkeit von Bearbeitungsgebühren bei Darlehen getroffen (vgl. etwa die Entscheidungen vom 04.07.2017 (Az.: XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16) bezogen auf an Unternehmer gewährte Darlehen). In seinem Urt. v. 17.04.2018 (Az.: XI ZR 238/16) hat der BGH nunmehr auch die Vereinbarung einer Bearbeitungsgebühr bei einem Avalkredit als unzulässig und damit unwirksam beurteilt. Diese Entscheidung und die Auswirkungen auf die grundsätzliche Möglichkeit, Einmalentgelte bei anderen Finanzierungsformen zu vereinbaren, sollen in diesem Beitrag analysiert werden.
Kurzbeitrag: Aktuelle aufsichtsrechtliche Neuerungen im Kreditgeschäft
Umsetzungs-Check – Neue aufsichtsrechtliche Vorgaben: Forbearance und Non Performing Loans
AnaCredit: Meldepflichten bei Konsortialfinanzierungen
AnaCredit stellt die berichtspflichtigen Banken immer wieder vor Detailfragen. Zur Lösung müssen Begrifflichkeiten definiert und Prozesse in der Bank angepasst werden. Am Beispiel der Anzeige von Konsortialkrediten wird dies durch die projekterfahrenen Autoren dargestellt.
Vor- und Nachbereitung des Erstgespräches mit Kunden in der Krise
Mit einer strukturierten Vorbereitung des Gesprächs mit der Geschäftsleitung eines Unternehmens, welches sich in einer Krise befindet, gewinnen die Sanierungsberater wichtige Informationen für die weitere Bearbeitung des Kreditengagements. Nur wenn es den Beteiligten gelingt, dass alle wesentlichen Informationen vom Marktbetreuer zum Sanierungsberater gelangen, kann ein – mit erheblichen Risiken – verbundener Sanierungsversuch gelingen. Dieser Beitrag zeigt einen strukturierten Weg von der Vorbereitung über die Gesprächsführung bis hin zur Nachbereitung des Gesprächs auf.
Die WKR – ein Regelwerk mit Baustellen
Die Einführung der WKR mit ihren diversen Nachbesserungen und die aktuelle Präzisierung durch die ImmoKWPLV ähneln irgendwie der Fahrt auf einer deutschen Autobahn. Kaum hat man eine Baustelle passiert, taucht auch schon die nächste auf. Keine Frage, die erfolgten „Korrekturen“ und insbesondere die Präzisierung durch die ImmoKWPLV sind durchaus positiv zu sehen. Aber eine „Generalsanierung“ der „Baustelle“ KWP wäre dennoch wünschenswert, um den Banken ihre Handlungssicherheit zurückzugeben.


Dieser ForderungsPraktiker enthält die aktuelle Ausgabe des InsoPraktiker


Mit freundlicher Unterstützung von:

ForderungsPraktiker ist die seit November 2009 zweimonatlich erscheinende Schwesterzeitschrift des BankPraktiker. Gerichtet an Fach- und Führungskräfte der Sanierungs-, Verwertungs-, Abwicklungs- und Inkassoabteilungen der Kreditinstitute informiert er praxisnah über alle Phasen des erhöhten Kreditrisikos von Restrukturierung, Sicherheitenbe- und -verwertung bis hin zur Beitreibung von Forderungen. Neben den von Praktikern mit wertvollen Tipps versehenen Artikeln, finden Sie zahlreiche Meldungen über aktuelle Themen aus Wirtschaft, Kreditgewerbe und Rechtsprechung sowie interessante Besprechungen der für die Zielgruppe beachtenswerten Fachpublikationen.

Bestellen Sie den ForderungsPraktiker als

Jahresabonnement (inkl. InsoPraktiker)

ForderungsPraktiker (Inkl. InsoPraktiker)

Preis Jahresabonnement Inland:
€ 141,75 zzgl. USt. und € 10,20 Versand zzgl. USt.

Der ForderungsPraktiker erscheint sechs Mal jährlich.

Eine Abonnementkündigung nur mit Frist von 4 Wochen vor Ende des Bezugszeitraums möglich.

Einzelheft (Inkl. InsoPraktiker)

ForderungsPraktiker (Inkl. InsoPraktiker)

Der Preis für ein Einzelheft beträgt:
€ 26,25 zzgl. USt. und € 1,70 Versand zzgl. USt.

Probeheft (Inkl. InsoPraktiker)

ForderungsPraktiker (Inkl. InsoPraktiker)

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich die aktuelle Ausgabe des ForderungsPraktiker zur Probe.

Heidi Bois

Heidi Bois

Leiterin Vertrieb FCH Gruppe