FCH Gruppe AG Logo

FCHProduktsuche

In wenigen Schritten zu unseren Produkten:

☎ Jetzt anrufen: +49 6221 99898 - 0
✉ Oder per Mail: info@fc-heidelberg.de

Kreditanalyse

Im Prozess der Kreditanalyse nimmt die Beurteilung einer zukunftsgerichteten und nachhaltigen Kapitaldienstfähigkeit (KDF) bei der Kreditvergabe/-überwachung von Firmenkunden für Aufsicht und Kreditentscheider eine herausragende Bedeutung ein. Wenngleich es keine expliziten aufsichtsrechtlichen Vorgaben für eine einheitliche allgemein gültige Ermittlungsmethode gibt, wird an verschiedenen Stellen von der Bankenaufsicht eine Analyse der KDF gefordert. Über den § 18 KWG wird im Rahmen der Prüfung der Kreditwürdigkeit als Kernbestandteil die Einschätzung der Kapitaldienstfähigkeit des Kreditnehmers gesehen. Darüber hinaus wird in den MaRisk und den Erläuterungen in BTO 1.2.1 „Kreditgewährung” die besondere und individuelle Berücksichtigung der KDF im Prozess der Kreditgewährung erwähnt. Eine weitere Verschärfung erfolgt im Rahmen der letzten MaRisk-Novelle und den aktuell laufenden neuen Werthaltigkeitsprüfungen seitens der Bankenaufsicht.

Im Rahmen von aktuellen bankgeschäftlichen Prüfungen wird deutlich, dass Feststellungen im Bereich der Ermittlung der Kapitaldienstfähigkeit und Votierung oftmals aufgrund einer fehlenden Aktualität, Vollständigkeit bzw. Qualität der Unterlagen zu wirtschaftlichen Verhältnissen und deren Auswertung getroffen werden. Des Weiteren werden eine häufig stark vergangenheitsbezogene Aussage zum Kreditnehmer sowie die Angemessenheit von Pauschalen, vor allem im Privatkundengeschäft, bemängelt.

Im täglichen „Doing“ stellt sich die Fragen nach der Notwendigkeit und der Intensität der Analyse der KDF. Die Intensität der Beurteilung hängt demnach vom Risikogehalt ab. Ferner kann die KDF als ein Bestandteil der Liquiditätsanalyse im Fokus bei Sanierungsgutachten angesehen werden, die nach MaRisk bei der Begleitung von Unternehmen in der Sanierung erforderlich sind. Mit Blick hierauf und die eigenen Anforderungen an die Kreditwürdigkeitsprüfung ist es für Ihr Institut wichtig, den Umgang mit der KDF als Bestandteil der Unternehmensanalyse in den Prozessen abzubilden und sofern möglich zu standardisieren, gegebenenfalls sogar zu automatisieren.

Die Praxis zeigt, dass Ihnen zunehmend weniger Zeit für die Beurteilung eines Kreditkunden verbleibt. Umso wichtiger ist es, bei der Fülle von Unterlagen und Kennzahlen schnell, fundiert aber dennoch prägnant zu einer Kreditentscheidung zu kommen. Die sich bietenden Möglichkeiten einer digitalen Bilanzerfassung/-auswertung sowie der „Digitale Finanzbericht“ (DiFin) eröffnen Möglichkeiten für eine weitere Optimierung der Analyseprozesse und sollten genutzt werden.

Neben zahlreichen Spezial-Analyse-Seminaren (z. B. in den Bereichen Erneuerbare Energien, Bauträger, Rechtsform GmbH & Co.KG) bieten wir auch im kommenden Jahr wieder verschiedene „Quick-Check-Analyse-Seminare“ an. In diesen werden Ihnen praxistaugliche „Werkzeuge“ aufgezeigt, die Ihnen Ihre (Analyse-)Arbeit erleichtern sollen.

In diesem Sinne herzliche Grüße und viel Spaß beim Lesen

Ihr Jürgen Blatz, Bereichsleiter  Kreditgeschäft, Finanz Colloquium Heidelberg GmbH

Neueste Beiträge

Kreditthemen
Kreditreport
Kreditformel
Risikoprofile

Mit freundlicher Unterstützung von: