Aufgrund von Wartungsarbeiten kommt es zu Einschränkungen in der Nutzung unserer Webseite.
Unsere IT-Abteilung arbeitet daran, dass Sie unsere Online-Plattform schnellstmöglich wieder im vollem Umfang nutzen können :)

Digitale Authentifizierung im Konten- & Zahlungsverkehr gemäß PSD II

Regulatorische Leitplanken (u.a. DSGVO, EBA-Standards) • Chancen und Risiken von Authentifizierungsmethoden • Multi-Faktor-Authentifizierung • Kosteneinsparungspotenziale

Die starke Kundenauthentifizierung nimmt aufgrund der sich immer weiterentwickelten regulatorischen Vorgaben eine immer wichtigere Bedeutung ein. Doch die Banken erkennen noch nicht das große Potenzial welches sich dahinter verbirgt. Risiken können dadurch minimiert und die Prozesse schlanker gestaltet werden. Die Technik, die immer funktioniert hat, wird sich in Zukunft nicht mehr durchsetzen können für eine moderne, sichere und kundenfreundliche Authentifizierung. Die neuen Vorgaben der DSGVO und der PSDII zwingen die Finanzdienstleister beimSchutz sensibler Daten in die Pflicht. Ein zentrales Element ist die starke Authentifizierung, speziell die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Bereits in Kraft getreten ist die elDAS-VO, die die europaweite Anerkennung von nationalen elektr. Identitäten weiter vorantreibt.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

29.09.2020 Frankfurt/M. 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

Chancen durch die PSDII und Forderungen sicherer Authentifizierungsmethodendurch die DSGVO

  • Bedeutung der "starken Kundenauthentifizierung" - Welche Methoden gibt es? -Orientierung anhand RTS
  • Ausnahmen der starken Kundenauthentifizierung
  • DSGVO: API-Schnittstellen statt Screen Scraping - Lösung des Konfliktes
  • IT-Sicherheit: Unzureichende technische Anforderungen an Identifizierung

Unterschiedliche Verfahren der Authentifizierungen • Single-Sign-on biszur Multi-Faktor-Authentifizierung • Praxisansätze

  • Alt vs. Neu - Welche Verfahren gibt es und welche eignen sich langfristig? -Inwiefern können die neuen Methoden die Banken vor Angriffen schützen?
  • VideoIdent-Verfahren - 2-Faktor-Authentifizierung - Digitale Identitäten
  • Steigerung der Sicherheit durch Einsatz neuer Technologe - Vertrauen schaffen intern und extern
  • Open-Banking-Ansatz - Aufbau eines Ökosystems

Umsetzung der Authentifizierungsverfahren • Praxisansätze

  • Vorgehensweise bei der Auswahl der Verfahren
  • Analyse der API-Schnittstellen - Was muss bei der Anbindung beachtet werden?
  • Kommunikation mit den zuständigen Personen - Erfahrungsbericht


Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 19 % MwSt. ** inkl. 7 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Nächster Termin

29.09.2020

Ihre Dozenten

Ronnie Schrumpf
Senior Referent Digital Identity and Customer Data Management
ING-DiBa AG


Frank Arretz
Rechtsanwalt / Partner
SCHALAST & PARTNER


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Doku kaufen

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.