Aufgrund von Wartungsarbeiten kommt es zu Einschränkungen in der Nutzung unserer Webseite.
Unsere IT-Abteilung arbeitet daran, dass Sie unsere Online-Plattform schnellstmöglich wieder im vollem Umfang nutzen können :)

Risiko-Frühwarnsysteme/-signale im Bauträgergschäft

Marktbedingt z.T. (noch) unterschätzt: Bauträgerspezifische Risikofaktoren • Risikosignale aus der Bauträgerbilanz • Frühwarnindikatoren • Controlling-Instrumente

Das Bauträgergeschäft lockt im (noch) günstigen Marktumfeld mit solide erzielbaren Renditen, zweifellos zählt es aber auch zu den schwierigsten und risikoreichsten Geschäftsfeldern von Kreditinstituten. Für eine erfolgreiche Risikosteuerung ist es unerlässlich, bereits in der jetzigen (noch guten) Marktsituation ein wirksames Riskofrüherkennungssystem aufzubauen mit dem Ziel, Kreditverluste zu vermeiden oder zu vermindern. Ein wirksames Risikofrühwarnsystem muss dabei eine frühzeitige Transparenz über aufzutretende Kreditrisiken im Bauträgergeschäft schaffen, Grundlage für Handlungsspielräume  und wirkungsbezogen präventive Maßnahmen beim jeweiligen Kreditengagement aufzeigen und Basisdaten für die Bauträger-Gesamtrisikosteuerung liefern. In diesem Seminar werden praxiserprobte Empfehlungen für ein effektives Frühwarnsystem aufgezeigt.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

06.05.2020 Frankfurt/M. 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

Bauträgerspezifische Risikofaktoren im Bauträgergeschäft

  • Aktuelle (Markt)Situation im Immobilien- und Bauträgergeschäft: Erkenntnisse aus der Vergangenheit und was lässt sich hieraus ggf. für heute ableiten
  • Warnsignale und Krisenanzeichen im Verlauf eines Bauträgerprojektes
  • Definition geeigneter interner Prozesse zur Früherkennung von Risiken unter Berücksichtigung der MaRisk-Anforderungen/Vorgaben
  • Praxistipps zur Risikosensibilisierung auf Projekt- und Unternehmensebene
  • Voraussetzungen zur Erkennung von Projektschieflagen bei Fremdbanken

Früherkennung von Risikosignalen aus der Bauträgerbilanz

  • Risikoprävention auf Projektebene durch geeignete Controlling-Maßnahmen: u. a. Leistungsbilanz, weiterführende Unterlagen zur Objektanalyse, BWA, Finanzplanung
  • Covenants, Garantien und Verpflichtungserklärungen - Notwendigkeit oder nur "nice to have"?
  • Einsatz und Notwendigkeit von Projektlisten: Analyse und Plausibilitätsprüfung der laufenden Bauprojekte
  • Hinweise zum Aufspüren (versteckter) Kreditrisiken, Erkennen "bilanzkosmetischer" Maßnahmen
  • Mehrwert von Projektlisten durch Analysetools
  • Praxishinweise für eine wirksame Bautenstands- und Mittelverwendungskontrolle im Zusammenwirken des Bauträgers und der finanzierenden Bank
  • Risikoadäquate Handlungen auf Störungen im Ablauf
  • Bauträger-Rating: ausreichendes System zur Früherkennung?

Zahlreiche Praxisfälle und praxisbezogene Handlungsempfehlungen für eine frühzeitige Transparenz möglicher Kreditrisiken im Bauträgergeschäft

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 19 % MwSt. ** inkl. 7 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Nächster Termin

06.05.2020

Ihre Dozenten

Michael Ziegler
Abteilungsleiter Projektfinanzierungen
Sparkasse Pforzheim Calw


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Doku kaufen

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.