Quo vadis, Datenschutz?



Rückblick auf die Einführung der DSGVO und aktuelle Entwicklungen im Datenschutz.

Christian Maull, Spezialist Compliance, FCH Compliance GmbH.

     

Seit dem 25.05.2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung nun in Kraft und die ersten Wogen sind so langsam geglättet. Doch der Schein trügt, denn laut einer Studie der Bitkom konnten Ende September erst 24 % der Unternehmen die Anforderungen der DSGVO, eigenen Angaben zufolge, erfolgreich umgesetzten.

Der mangelnde Fortschritt basiere dabei hauptsächlich auf einer explosiven Mischung aus Rechtsunsicherheit der verantwortlichen Stellen und mangelnden Umsetzungshilfen. Unternehmen beklagen ebenso den Mangel an ausreichend qualifizierten Mitarbeitern und die Schwierigkeit der technischen Umsetzung.

I. Sensibilität hat zugenommen

Trotz aller Kritik über die DS-GVO gibt es positive Erkenntnisse zu vermelden. Der Datenschutz führte bislang ein Schattendasein in der allgemeinen Wahrnehmung, denn Kontrollen der Aufsichtsbehörden waren selten und Bußgelder fielen bei Verstößen noch seltener und v. a. gering aus. Um diesem Missstand entgegenzuwirken, trug die Einführung der DS-GVO zurecht zu einer erhöhten Sensibilität bei, teilweise mit fragwürdigen Folgen.

Unternehmen arbeiteten nun mit Hochdruck daran Dokumentations- und Informationspflichten zu erfüllen und ...


Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei meinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "meinABO" Ihr aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.