RevisionsPraktiker - Revisionspraktiker, Vertreter der Bankenaufsicht

RevisionsPraktiker

In dieser Ausgabe finden Sie die nachfolgenden Beiträge

Durch Anklicken des Beitrages erhalten Sie eine kurze Inhaltsangabe


Prozessorientierte Prüfung des Risikomanagements
Die prozessorientierte Prüfung eröffnet für die Interne Revision neue Ansatzpunkte, um ihre chancen-und risikoorientierte Vorgehensweise weiterzuentwickeln. Hierzu gehört auch eine verstärkte Beachtung der IT, welche nicht ausschließlich der IT-Revision vorbehalten ist.
Prüfung der Kundensorgfaltspflichten durch die Interne Revision
Mit Inkrafttreten des neuen Geldwäschegesetzes am 26.06.2017 zur Umsetzung der vierten EU-Geldwäscherichtlinie erfolgte eine vollständige Neuordnung des bestehenden Gesetzes. Die neuen Vorgaben stellen insbesondere den Geldwäschebeauftragten, aber auch die Interne Revision eines Kreditinstituts vor neue Herausforderungen. Dieser Beitrag beschreibt Neuerungen und Prüfungsansätze im Zusammenhang mit den Kundensorgfaltspflichten.
Prüfung von Auslagerungen aus Sicht der Revision
Auslagerungen rücken verstärkt in den Fokus und müssen von der Internen Revision umfangreich betrachtet werden.
Anforderungen an die Geschäfts- und Risikostrategie im Wandel des SREP
Nicht zuletzt durch den verstärkten Fokus der Aufsicht auf die Analyse des Geschäftsmodells, sondern vor allem aufgrund der sich wandelnden Bankenlandschaft ist es notwendig, dass Kreditinstitute sich stärker mit ihrer Geschäfts- und Risikostrategie zur aktiven Gestaltung der Zukunft und Einbindung der Mitarbeiter beschäftigen. Ob hierbei die notwendigen Inhalte berücksichtigt werden, wird in diesem Beitrag thematisiert.
Aufsichtliche Analyse des Geschäftsmodells von Instituten
Das Vorgehen der Aufsicht bei der Geschäftsmodellanalyse wird anhand der EBA-Kriterien, der MaRisk und der Niedrigzinsumfrage vorgestellt. Hieraus lassen sich eine Reihe von Handlungsvorschlägen für die betroffenen Institute ableiten, damit diese für entsprechende Diskussionen mit der Aufsicht gewappnet sind.
Systematische Internalisierung: Erweitertes Regelwerk unter MiFID II/MiFIR
Seit dem 03.01.2018 gilt für Systematische Internalisierer ein neues Regelwerk, das deutlich mehr Pflichten für Wertpapierfirmen vorsieht, die als Systematische Internalisierer tätig sind. Der Beitrag gibt einen Überblick zu den Voraussetzungen, unter denen Systematische Internalisierung betrieben wird und stellt die daraus erwachsenden Pflichten für betroffene Wertpapierfirmen dar. Abschließend werden Hinweise für die Prüfungspraxis vermittelt.

Mit freundlicher Unterstützung von:

BDO Logo
CASIS Logo Wirtschaftspruefung

Die Zeitschrift RevisionsPraktiker versorgt Sie mit aktuellen Fachinformationen und neuen Trends aus dem Bereich der Revisionspraxis in Banken und Sparkassen. Besonders wichtig ist hierbei der Praktikeransatz, denn stets werden die Problemfelder und Themen in die Arbeitsabläufe integriert und die Beiträge werden überwiegend von Revisionspraktikern bzw. von Vertretern der Bankenaufsicht und externen Prüfern verfasst.

Bestellen Sie den RevisionsPraktiker als

Jahresabonnement

RevisionsPraktiker

Preis Jahresabonnement Inland:
€ 141,75 zzgl. USt. und € 10,20 Versand zzgl. USt.

Der RevisionsPraktiker erscheint sechs Mal jährlich.

Eine Abonnementkündigung nur mit Frist von 4 Wochen vor Ende des Bezugszeitraums möglich.

Einzelheft

RevisionsPraktiker

Der Preis für ein Einzelheft beträgt:
€ 26,25 zzgl. USt. und € 1,70 Versand zzgl. USt.

Probeheft

RevisionsPraktiker

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich die aktuelle Ausgabe des RevisionsPraktiker zur Probe.

Heidi Bois

Heidi Bois

Leiterin Vertrieb FCH Gruppe